Im Alter von acht Jahren widerfuhr Bindi Irwin (20) etwas Schreckliches: Ihr Vater Steve Irwin (✝44) wurde bei einem Dreh zu seiner Doku-Serie "The Crocodile Hunter" durch den Stich eines Stachelrochens ins Herz getötet. Wie eng sie nach diesem Schicksalsschlag mit ihrer Mutter Terri Irwin zusammengewachsen sein muss, macht sie nun in einem Posting deutlich: Mit herzlichen Worten gratuliert die Australierin ihrer Mama am 20. Juli zum Geburtstag!

Die ehemalige Dancing with the Stars-Teilnehmerin hat auf Instagram eine Bilderreihe von sich und Terri veröffentlicht. Die beiden Frauen posieren eng umschlungen und lachend für den Fotografen. "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an die unglaublichste Frau der Welt. Mama, ich liebe dich über alle Maßen", kommentiert die 20-Jährige die Momentaufnahmen. Bindi bedankt sich bei Terri für jede Umarmung, jedes Lächeln und ihre Kraft, die sie mit ihr teile. Die 55-Jährige habe sie ermutigt, ihre größten Träume zu verfolgen. "Du bist außergewöhnlich", schwärmt der Reality-Star.

In ihrer Serie "Die Irwins – Crocodile Hunter Family" führen Bindi, Terri und Steves Sohn Robert das Erbe ihres geliebtes Vaters und Ehemannes fort. Die Sendung zeigt das Trio nicht nur bei seiner Arbeit im Australia Zoo, sondern dokumentiert auch, wie es sich nach dem Tod des Abenteurers gegenseitig Halt gibt.

Steve Irwin, 2005Getty Images
Steve Irwin, 2005
Bindi Irwin, SchauspielerinGetty Images
Bindi Irwin, Schauspielerin
Robert, Bindi und Terri Irwin bei den Critics' Choice Real TV Awards 2019Getty Images
Robert, Bindi und Terri Irwin bei den Critics' Choice Real TV Awards 2019
Verfolgt ihr das Leben der Familie?188 Stimmen
115
Na klar. Sie sind einfach ein tolles Team.
73
Nein, überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de