Hatte es Herzogin Meghan (37) leichter als ihre Schwägerin? Seit ihre Liebe zu Prinz Harry (34) im November 2016 öffentlich gemacht wurde, sind alle Augen auf die ehemalige Schauspielerin gerichtet. Durch ihren Erfolg in Hollywood ist das für Meghan allerdings nichts Neues gewesen: Sie hat schon früh gelernt, mit dem Medienrummel zu leben – anders als Herzogin Kate (37). Und genau darin sieht ein früherer Bodyguard der Royals einen Vorteil für Meghan!

Im Interview mit Daily Mail sprach Ken Wharfe über die Vergangenheit der heutigen Herzogin von Sussex – und die hat in seinen Augen auf ihre Tätigkeiten im Königshaus positive Auswirkungen. "Meghan ist eine perfekte Performerin mit ihrem theatralischen Hintergrund, was ihr einen großen Vorteil im Umgang mit der Öffentlichkeit verschafft", erklärte er. Ihre ersten Auftritte und der Umgang mit den Medien nach den Verlobungsnews seien “brillant” gewesen. Vor allem Meghans Fähigkeit, mit Aufrichtigkeit in der Stimme zu sprechen, seien ihm in Erinnerung geblieben. Ken sei sich sicher: "Diana hätte das gefallen."

Kate hingegen wurde mit ihrer Beziehung zu Prinz William (37) mit 18 Jahren ins kalte Wasser geworfen – und das ohne vorheriges Medientraining. Im Jahr 2007 wurde der öffentliche Druck laut Express dann aber sogar zu stark: Die beiden trennten sich für einige Monate.

Herzogin Kate und Herzogin MeghanJames Whatling / MEGA, James Whatling / MEGA
Herzogin Kate und Herzogin Meghan
Herzogin Kate und Herzogin Meghan 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Kate und Herzogin Meghan 2019 in London
Prinz Harry, Herzogin Meghan, Herzogin Camilla und Herzogin Kate bei Trooping the ColourPeter Summers / Getty Images Europe
Prinz Harry, Herzogin Meghan, Herzogin Camilla und Herzogin Kate bei Trooping the Colour
Stimmt ihr mit dem Ex-Bodyguard überein?912 Stimmen
750
Ja, Meghan hat definitiv einen Vorteil durch ihre Schauspielvergangenheit!
162
Nein, das glaube ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de