Ihr neues Zuhause sorgt schon wieder für Aufsehen! Erst im April waren Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) kurz vor der Geburt ihres Sohnes Archie in ihre eigenen vier Wände – das Frogmore Cottage – gezogen. Vor wenigen Wochen wurde dann bekannt, wie viel Steuergelder die Renovierung verschlungen hat. Nun könnte genau die zum Problem des Paares werden: Wegen einer fehlenden Genehmigung könnten bereits vollzogene Änderungen wieder rückgängig gemacht werden!

Wie ein Mirror-Insider verriet, hätten Meghan und Harry die angedachten Arbeiten mit den dazugehörigen Unterlagen beim Gemeinderat eingereicht – aber dann kurzfristig ihre Pläne geändert. "Nach Erteilung der ursprünglichen Baugenehmigung wurden einige Änderungen an den Plänen für den Garten des Herzogs und der Herzogin vorgenommen", erklärte die Quelle. Diese hätten sich geringfügig von den vorherigen Absprachen unterschieden. "Diese Veränderungen sind sehr wichtig, um ein perfektes Zuhause für Archie zu schaffen", betonte der Informant. Der zuständige Gemeinderat würde nun darüber diskutieren, "um die Notwendigkeit von Maßnahmen zu vermeiden".

Im schlimmsten Falle könnte dies für Meghan und Harry bedeuten: Sie könnten dazu gezwungen werden, die bisherigen Arbeiten rückgängig zu machen! Was genau die Royals ohne Absprache ändern ließen, ist nicht bekannt. Allerdings wurde bereits in den vergangenen Monaten in königlichen Kreisen gemunkelt, dass ein Tennis- oder Badmintonplatz geplant sei. Auch die Installation von Sicherheitslampen und schnell wachsenden Bäume seien im Gespräch gewesen.

Frogmore CottageGetty Images
Frogmore Cottage
Herzogin Meghan und Prinz Harry mit ihrem Sohn Archie HarrisonSplashNews.com
Herzogin Meghan und Prinz Harry mit ihrem Sohn Archie Harrison
Prinz Harry und Herzogin Meghan am 29. Juni 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan am 29. Juni 2019
Würdet ihr Harry und Meghan erlauben, weitere Änderungen an ihrem Garten vorzunehmen?611 Stimmen
234
Ja, wieso nicht!
377
Nein, die haben schon genug Steuergelder dafür ausgegeben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de