Diese Geschichte sorgte vergangenes Jahr für große Schlagzeilen: Im Dezember 2018 verursachte Jeffrey Eggeling einen schweren Verkehrsunfall – dabei starb der erst 14-jährige Cousin von Schauspielerin Sarah Hyland (28). Auch ihr Onkel befand sich damals im Auto und erlitt ebenfalls schwerste Verletzungen. Obwohl der Täter bei der Todesfahrt sogar betrunken gewesen sein soll, plädierte er vor Gericht nun auf nicht schuldig!

Wie Radar Online berichtet, habe der 37-Jährige seine eigene Einschätzung der Ereignisse und seiner Unschuld nun beim zuständigen Gericht in Nebraska hinterlegt. Ganz konkret sollen dem mutmaßlichen Täter in der Anklage Mord durch das Führen eines Fahrzeugs und schwere Körperverletzung durch betrunkenes Fahren vorgeworfen werden. Trotzdem plädierte er auf unschuldig. Noch dazu war es nicht das erste Mal, dass der Beschuldigte auffällig wurde: Er ist bereits mehrfach vorbestraft.

Bereits unmittelbar nach dem Unfall machte Sarah deutlich, wie schwer sie der Verlust ihres Cousins und die Verletzungen ihres Onkels getroffen haben: "Das ist mein 14-jähriger Cousin Trevor. Gestern wurde er von einem betrunkenen Fahrer getötet. Mein Onkel ist noch immer im Krankenhaus und muss noch weiter operiert werden", schrieb die Darstellerin damals im Netz zu einem Foto des verstorbenen Teenagers.

Sarah Hyland im Juni 2019Getty Images
Sarah Hyland im Juni 2019
Sarah Hyland, SchauspielerinGetty Images
Sarah Hyland, Schauspielerin
Sarah Hyland, SchauspielerinGetty Images
Sarah Hyland, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de