So viele Emotionen nach einer kleinen Niederlage? Queen Elizabeth II. (93) ist für ihre außerordentliche Tierliebe bekannt. Neben ihren legendären Corgis hat das britische Staatsoberhaupt auch ein Herz für Pferde – und Pferderennen. Nicht nur bei den Feierlichkeiten in Ascot lässt sich die Royal-Dame gerne blicken, auch das Epsom Derby ist eine ihrer liebsten Veranstaltungen. Ein Video vom Pferderennen in Epsom zeigt jetzt, wie emotional so ein Wettbewerb für die Queen wirklich ist!

Die Videoaufnahme aus dem Jahr 1991 zeigt Elizabeth in dem Moment, als ihr eigenes Rennpferd Enharmonic durch die Zielgerade läuft und nur den vierten Platz belegt. Danach kehrt die Königin dem Rennen den Rücken zu und wischt sich Tränen von der Wange. Ihrer Begleitung, Queen Mum, sagte sie damals: "Ich habe seit Ewigkeiten nicht mehr mit einem Fernglas zugesehen. Schau, die Tränen strömen." Sie habe das Rennen sonst im Fernsehen verfolgt, durch das Fernglas und den Wind hätten ihre Augen zu tränen angefangen, versuchte sie ihre emotionale Reaktion abzustreiten. Ihre Mutter hatte dagegen eine andere Erklärung, wie das Filmmaterial von BBC zeigt. "Herrje, es ist die Emotion", so Queen Mum.

Dabei gibt es für die Monarchin eigentlich gar keinen Grund, zu weinen. Denn obwohl sie es noch nie geschafft hat, beim Epsom Derby zu gewinnen, hat sie in den letzten 31 Jahren umgerechnet rund 8,5 Millionen Euro bei Pferderennen erspielt. Da klingeln die royalen Kassen!

Queen Elizabeth II. im Mai 2019ActionPress
Queen Elizabeth II. im Mai 2019
Queen Elizabeth II. in CambridgeGetty Images
Queen Elizabeth II. in Cambridge
Queen Elizabeth II. bei einer Gartenparty im Buckingham PalaceGetty Images
Queen Elizabeth II. bei einer Gartenparty im Buckingham Palace
Glaubt ihr, der Queen sind damals wirklich die Tränen gekommen?194 Stimmen
77
Nein, sie sagte ja, es war der Wind.
117
Ja, bei so etwas wird sie eben emotional.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de