The Masked Singer lässt Ruth Moschner (43) einfach keine Ruhe mehr! Die Moderatorin sitzt bei dem TV-Event in der Jury und rätselt jede Woche, welche Promi-Kandidaten sich wohl unter den aufwendigen Kostümen verstecken könnten. Die Blondine ist allerdings nicht nur jeden Donnerstagabend im absoluten Rate-Modus. Im Promiflash-Interview verriet Ruth, wie sehr "The Masked Singer" mittlerweile sogar schon ihren Alltag verändert hat!

"Man wird ungefragt mit Tipps bombardiert, wobei ich natürlich auch alle beauftrage, mir Tipps zukommen zu lassen", erklärte die 43-Jährige gegenüber Promiflash. Spätestens seit ihre gute Freundin Susan Sideropoulos (38) sie auf eine falsche Fährte lockte, nur um sich hinterher doch als der Schmetterling herauszustellen, scheint Ruth einfach niemandem mehr zu trauen: "Wobei ich mittlerweile so paranoid bin, dass ich denke, dass Fahrer und Leute aus meinem Umfeld bezahlt werden von der Produktion, weil ich kurz davor bin sie alle zu entlarven, um mich dann wieder in die Irre zu führen und mich wieder vom Weg abzubringen. So paranoid bin ich mittlerweile."

Ruths ständige Wachsamkeit scheint sich allerdings bezahlt zu machen. Vor der zweiten Folge konnte Susan sie zwar noch täuschen, in Folge drei lag die TV-Beauty mit ihrem Tipp allerdings schon goldrichtig. Ruth ahnte als Einzige, dass Heinz Hoenig (67) unter dem Kakadu-Kostüm steckte.

Kandidat Schmetterling in der ersten "The Masked Singer"-LiveshowGetty Images
Kandidat Schmetterling in der ersten "The Masked Singer"-Liveshow
Susan Sideropoulos im Dezember 2018 in HamburgGetty Images
Susan Sideropoulos im Dezember 2018 in Hamburg
Schauspieler Heinz HoenigGetty Images
Schauspieler Heinz Hoenig
Hättet ihr gedacht, dass "The Masked Singer" Ruths Alltag so sehr beherrscht?328 Stimmen
260
Ja, das ist doch logisch!
68
Nein, das hat mich überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de