Die Nachricht, dass ProSieben eine Drag-Show mit Heidi Klum (46) an der Spitze produzieren will, sorgte für Furore! Bei "Queen of Drags" soll der nächste Drag-Superstar gefunden werden, und zwar von den Juroren Bill Kaulitz (29) und Conchita Wurst (30). Dass aber ausgerechnet Heidi die Chefjurorin sein soll, stieß auf ordentlich Gegenwind. Jetzt bekommt die Blondine aber doch noch prominente Unterstützung: Im Gespräch mit Promiflash fordert Jochen Schropp (40), die Show erst nach der Ausstrahlung zu beurteilen.

Promiflash hat bei dem Moderator nachgefragt, was er von der Sache hält. "Also ich find's natürlich erst mal total toll, dass diese Sendung jetzt endlich nach Deutschland kommt", bringt er zum Ausdruck. Er sei ein großer Bill-Fan und auch über Conchitas Teilnahme freue er sich. Dass ProSieben auf einen großen Namen wie den des Supermodels zurückgreifen würde, sei für ihn total verständlich. "Wie Heidi sich macht, das werden wir sehen. Ich glaube, bevor wir das jetzt alle verteufeln, sollten wir's uns erst mal angucken – und dann reden wir noch mal", empfiehlt Jochen.

Viele andere Promis sehen das allerdings nicht so gelassen wie der 40-Jährige. Nachdem erst Transgender-Star Sophia Dos Santos gegen die zukünftige Jurorin gewettert hatte, startete Désirée Nick (62) sogar eine Petition mit dem Titel "Kein Foto für Heidi Klum". Sophia und Désirée sind sich einig: Heidi habe in einem Drag-Format nichts zu suchen.

Heidi Klum in ParisGetty Images
Heidi Klum in Paris
Jochen Schropp im MaiInstagram / jochenschropp
Jochen Schropp im Mai
Désirée Nick beim Finale von "Promi Big Brother" 2016Sascha Steinbach / Getty Images
Désirée Nick beim Finale von "Promi Big Brother" 2016
Stimmt ihr Jochen zu?358 Stimmen
195
Ja! Das ist eine super Einstellung.
163
Nein, Heidi passt da einfach nicht rein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de