Erst am Dienstag feierte der neue Streifen von Quentin Tarantino (56) bei den Filmfestspielen in Cannes Premiere. In “Once Upon a Time… in Hollywood” versammeln sich einige Megastars: Neben Leonardo DiCaprio (44) und Brad Pitt (55) ist auch Margot Robbie (28) mit von der Partie. Sie verkörpert die ermordete Schauspielerin Sharon Tate (✝26) – und hat, wenn es nach einem Journalisten geht, zu wenig Sprechszenen. Genau dieser Vorwurf brachte den Leinwand-Visionär jetzt aber auf die Palme!

Bei einer Pressekonferenz wurde der Regisseur direkt darauf angesprochen – die Antwort des 56-Jährigen fiel allerdings nicht gerade freundlich aus. “Ich lehne Ihre Hypothese einfach ab.” Er erklärte, dass “viel getan werden kann, ohne zu sprechen”. Auch Margot bekam die Chance, sich zu verteidigen. “Ich denke, die Momente, in denen ich auf der Leinwand war, gaben einen Moment, um Sharon zu ehren”, sagte die Schauspielerin. Die Australierin stellte klar, dass es ohne zu sprechen möglich gewesen sei, die “wundervollen Seiten” von Sharon zu zeigen.

“Once Upon a Time… in Hollywood” soll in diesem Jahr spielen. Im Mittelpunkt stehen der von Leonardo verkörperte Rick Dalton und dessen Stunt-Double Cliff Booth – in dessen Rolle Brad schlüpft. Margot ist ihre berühmte Leinwand-Nachbarin Sharon. Bis der Film nach Deutschland kommt, dauert es allerdings noch etwas: Der Streifen soll erst am 15. August anlaufen.

Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Quentin Tarantino und Margot RobbieGetty Images
Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Quentin Tarantino und Margot Robbie
Margot Robbie und Quentin TarantinoGetty Images
Margot Robbie und Quentin Tarantino
Margot Robbie, Quentin Tarantino, Leonardo DiCaprio und Brad PittGetty Images
Margot Robbie, Quentin Tarantino, Leonardo DiCaprio und Brad Pitt
Was sagt ihr zu Tarantinos Reaktion?337 Stimmen
262
Verständlich, wenn seine kreative Arbeit hinterfragt wird!
75
Unprofessionell – immerhin werden Margots wenige Sprechszenen auch die zukünftigen Kinobesucher beschäftigen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de