Prinz William (36) hatte schon im Alter von 15 Jahren einen schlimmen Schicksalsschlag zu verkraften! Seine Mutter Prinzessin Diana (✝36) kam 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben – sie wurde nur 36 Jahre alt. Über seine Trauer spricht der Herzog von Cambridge nur selten. Nun zeigt er sich in einem Interview offen wie nie zuvor – und sagt über den frühen Tod seiner Mama: Es sei ein Schmerz wie kein anderer!

In der BBC-Dokumentation A Royal Team Talk: Tackling Mental Health erklärt der 36-Jährige: "Ich denke, wenn man einen solchen Verlust erlitten hat in einem jungen Alter – eigentlich immer, aber besonders in jungen Jahren – dann kann ich mich damit sehr gut identifizieren." Man fühle einen Schmerz, der mit keinem anderen Schmerz vergleichbar sei. Der dreifache Vater fügt hinzu: "Du weißt, dass es in deinem Leben sehr schwierig sein wird, etwas zu finden, das einen noch größeren Schmerz auslösen könnte."

Wegen seines Erlebnisses habe er eine besondere Bindung zu Menschen, die Ähnliches durchlitten haben: "Wenn du mit jemand anderem sprichst, kannst du den Schmerz fast schon in ihren Augen sehen", meint der Brite. Bis heute ist Diana sehr präsent in Williams Leben. In einem früheren Interview verriet er, dass er vor acht Jahren ihre Anwesenheit auf seiner Hochzeit mit Herzogin Kate (37) gespürt habe.

Prinz William im Mai 2019Getty Images
Prinz William im Mai 2019
Prinz William und Prinzessin Diana, 1983ActionPress
Prinz William und Prinzessin Diana, 1983
Prinzessin Diana, 1992Getty Images
Prinzessin Diana, 1992


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de