Der Geburts-Countdown läuft! Das erste Kind von Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) könnte theoretisch jeden Augenblick das Licht der Welt erblicken. Britischen Medienberichten zufolge soll Meghans Mama Doria Ragland sogar bereits in die englische Hauptstadt gereist sein, um ihrer Tochter im entscheidenden Moment beistehen zu können. Von dem anderen Elternteil der ehemaligen Schauspielerin fehlt bislang jedoch jede Spur: Wo ist nur Meghans Papa Thomas Markle (74)?

Der Opa des adeligen Sprosses sei derzeit nicht in London und plane auch in absehbarer Zukunft keine Reise in die Metropole. Das verriet nun ein Bekannter des US-Amerikaners gegenüber TMZ. Grund für seine Abwesenheit seien dieses Mal jedoch keine gesundheitlichen Probleme wie kurz vor der Traumhochzeit im Mai vergangenen Jahres – stattdessen sei die anhaltende Eiszeit zwischen ihm und seiner Tochter der Grund für sein Fernbleiben.

Seit August 2018 sollen Meghan und ihr Vater schon nicht mehr miteinander gesprochen haben. Dennoch sei dem 74-Jährigen sehr daran gelegen, ihre Beziehung wieder ins Reine zu bringen. Er hoffe, dass die beiden durch sein Enkelchen letztendlich wieder zueinanderfinden werden, so die Quelle weiter.

Herzogin Meghan beim Commonwealth Day in LondonGetty Images
Herzogin Meghan beim Commonwealth Day in London
Prinz Harry und Herzogin Meghan Mitte März 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan Mitte März 2019
Herzogin Meghan und ihre Mutter Doria Ragland im Mai 2018Getty Images
Herzogin Meghan und ihre Mutter Doria Ragland im Mai 2018
Findet ihr es richtig, dass Thomas Markle nicht in London ist?763 Stimmen
120
Nein, als Opa sollte er eigentlich vor Ort sein.
643
Ja, in Anbetracht des schwierigen Verhältnisses ist das alles gut so.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de