Eine Mutter beim Stillen, ihre Brust und das Köpfchen des Kindes sind unter einem weißen Tuch verborgen. Das zeigt das Foto von der ehemaligen GZSZ-Darstellerin Nina Bott (41), das im Netz einen wahren Shitstorm ausgelöst hat! Nicht nur für Nina selbst kommen die harten Reaktionen wohl überraschend. Nun hat die dreifache Mama reagiert und klar Stellung zu den erhobenen Vorwürfen mancher Follower bezogen.

"Ich wundere mich jedes Mal, aus welcher Ecke diese Kommentare kommen. Das sind Mädels, die sind dann 21 und gehen mit mehr Ausschnitt und Dekolletee auf jede Party", wehrt sich die 41-Jährige im Interview mit RTL. Sichtlich genervt fügt sie hinzu: "Das ist jetzt irgendwie auch mal der Zeitpunkt, wo ich mich frage: In welcher Zeit lebst du eigentlich? Ich weiß nicht, ob die so prüde sind, ob das denen so peinlich ist dann in dem Moment. Ich saß da jetzt nicht unbedingt barbusig oder so."

Auch viele Fans hatten zuvor auf User-Kommentare wie "So was gehört zur Privatsphäre. Denkt mal an später. Die Kinder werden sich dafür schämen, wenn solche Fotos in der Öffentlichkeit rum gehen" mit Unverständnis reagiert. So fragt eine Mutter: "Ich stille auch überall... was soll dieser Schwachsinn eigentlich?" Und direkt an die Schauspielerin gewendet fügt sie hinzu: "Liebe Nina, ich denke, du stehst über diesem Schwachsinn."

Nina Bott, ModeratorinGetty Images
Nina Bott, Moderatorin
Benjamin Baarz und Nina Bott im Januar 2019Instagram / ninabott
Benjamin Baarz und Nina Bott im Januar 2019
Nina Bott auf der MS Europa vor SyltWallocha,Stephan/ActionPress
Nina Bott auf der MS Europa vor Sylt
Findet ihr Ninas Reaktion richtig?1657 Stimmen
1473
Ja, der Shitstorm ist echt unbegründet!
184
Na ja, ein wenig übertrieben finde ich es schon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de