93 Zentimeter Brustumfang, eine Taille von 63 Zentimetern, dazu 91 Zentimeter Hüftumfang – Model Kelly Brook (39) hat den perfekten Körperbau. So jedenfalls sah es 2016 ein Forscherteam aus Texas, das damit zugleich den gängigen Schlankheits-Klischees widersprach. Für Kelly selbst stellen ihre üppigen Kurven allerdings schon im frühen Teenager-Alter eine echte Herausforderung dar: Denn sie wurde wegen ihres Körpers beschimpft – von einer Lehrerin.

"Wir hatten einen Feueralarm in der Schule. Und weil ich währenddessen mit jemandem geredet hatte, rief mich die Vertrauenslehrerin vor die versammelte Schule", erinnert sich Kelly im Notebook Magazine. Und was passierte? Die Lehrerin habe sie aufgrund ihrer Optik verurteilt und in ihrem Büro gemaßregelt: "'Du kannst nicht zur Schule kommen, so wie du aussiehst und mit jedem Jungen flirten, der gerade vorbeikommt.'" Kelly erklärt: "Ich war elf Jahre alt. Ich wusste nicht mal, was das Wort 'Flirten' bedeutet."

Kelly erzählt, sie sei damals nicht anders gekleidet gewesen, als alle anderen auch. "Ich trug dieselben Sachen, aber meine Kurven machten den Unterschied. Nachdem ich das verstanden hatte, fühlte ich mich mit meinem Aussehen plötzlich sehr unwohl." Jahre später hat sich das Blatt dann zum Glück gewendet: 2005 sicherte sich die Britin sogar den ersten Platz der "FHM's 100 Sexiest Women".

Kelly Brook im September 2018Getty Images
Kelly Brook im September 2018
Kelly Brook in der Royal Albert Hall in LondonGetty Images
Kelly Brook in der Royal Albert Hall in London
Kelly Brook im Januar 2019Getty Images
Kelly Brook im Januar 2019
Könnt ihr verstehen, dass sich Kelly nach dem Vorfall nicht mehr wohlfühlte?266 Stimmen
252
Klar, so etwas kratzt am Selbstbewusstsein!
14
Nö, sie wusste doch, dass die Lehrerin falsch lag!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de