Seit 2011 ist Herzogin Kate (37) mit Prinz William (36) verheiratet. Mit George (5), Charlotte (3) und Louis haben die beiden bereits drei Kinder und sind eine kleine Familie innerhalb des großen britischen Königshauses. Kurzum: Kate ist aus dem Kensington Palast nicht mehr wegzudenken. Doch anfangs habe sich die Begeisterung in Grenzen gehalten: Williams Großmutter Queen Elizabeth II. (92) soll von seinen Heiratsplänen überhaupt nicht begeistert gewesen sein!

Laut Katie Nicholl, britische Adelsexpertin und Autorin von The Making of a Royal Romance, habe Queen Elizabeth II. sich "ernste Sorgen" um Kate gemacht, wie es in dem Buch heißt. Und das, obwohl die amtierende Monarchin vor der Hochzeit von William und Kate nicht viel Zeit mit der späteren Herzogin von Cambridge verbracht hatte. Zwar habe die 92-Jährige Kate gemocht, jedoch auch ihre Zweifel geäußert. Katie schreibt: "Privat hatte sie große Bedenken und glaubte, dass Kate einen Job und eine eigene Identität haben muss, bevor ihre Verlobung angekündigt wurde."

William und Kate lernten sich um das Jahr 2001 während ihres Studiums in St. Andrews kennen. Seit Ende 2002 führten die beiden – mit einer Unterbrechung 2007 – eine Beziehung, bevor der Zweite der Thronfolge der Bürgerlichen schließlich 2010 einen Antrag machte. Bevor die heute 37-Jährige und der fünf Monate jüngere William heirateten, arbeitete Kate in der Firma ihrer Eltern im Marketing.

Familienfoto von Herzogin Kate, Prinz Louis, Prinzessin Charlotte, Prinz George und Prinz WilliamMEGA
Familienfoto von Herzogin Kate, Prinz Louis, Prinzessin Charlotte, Prinz George und Prinz William
Queen Elizabeth II. in WindsorGetty Images
Queen Elizabeth II. in Windsor
Prinz William und Herzogin Kate bei der Bekanntgabe ihrer Verlobung, 2010Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate bei der Bekanntgabe ihrer Verlobung, 2010
Was sagt ihr zu den vermeintlichen Bedenken der Königin?2021 Stimmen
462
Die Zweifel waren eindeutig berechtigt!
1559
Ach, ich glaube nicht, dass Elizabeth je Zweifel an Kate hatte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de