Wildnis-Lüge beim Dschungelcamp? Schon zum 13. Mal flimmert "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" über die Mattscheiben. Fernab von jeglicher Zivilisation müssen die durchhaltefähigsten Promis zwei Wochen im australischen Busch ausharren – irgendwo im Nirgendwo, mögen die TV-Zuschauer annehmen. Das scheint jedoch nicht ganz der Wahrheit zu entsprechen. Die Urwald-Bewohner leben gar nicht so abgeschieden im Regenwald!

Wie Bild erfahren hat, befindet sich das Gelände im australischen Bundesstaat New South Wales – ganz in der Nähe der Stadt Murwillumbah. Laut einer Stellungnahme von RTL ist die Gegend um das Camp bewohnt, was für manche Anwohner während der Produktionszeiten schon für Aufruhr gesorgt hat: Die Menschen in der Umgebung fühlten sich teilweise vom Verkehrslärm belästigt, der durch die Dreharbeiten vermehrt vorkommt.

Auch die Schlafplätze der Show-Teilnehmer liegen nicht wirklich in der Wildnis. Bei dem Gelände handelt es sich um ehemaliges Farmland, auf das nur noch sehr wenige gefährliche Tiere gelangen können. Es wurde extra gewählt, um die Sicherheit der Kandidaten zu gewährleisten. Sollte sich dennoch eine giftige Schlange zu den VIPs verirren, wird sie von den Dschungel-Mitarbeitern eingesammelt.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Logo von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"MG RTL D
Logo von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"
Die Dschungelcamper 2019MG RTL D / Arya Shirazi
Die Dschungelcamper 2019
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow, Moderatoren des Dschungelcamps 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow, Moderatoren des Dschungelcamps 2018
Hättet ihr gedacht, dass das Camp gar nicht mitten in der Wildnis liegt?3303 Stimmen
2882
Ja, das habe ich schon einmal gehört.
421
Echt jetzt? Das ist ja die Knaller-Nachricht des Tages. Bin total überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de