Kourtney Kardashians (39) Toyboy droht mächtig Ärger! Luka Sabbat arbeitet nicht nur als Model, sondern ist mit seinen knapp 1,4 Millionen Instagram-Followern auch als Influencer tätig. Vor allem seit Bekanntwerden seiner On-Off-Beziehung mit Kourt scheinen die Werbekunden bei ihm Schlange zu stehen: Kurz nachdem er im September zum ersten Mal mit dem Reality-TV-Star abgelichtet worden war, schloss Luka unter anderem einen lukrativen Deal mit einer PR-Firma ab – doch der 20-Jährige hielt sich nicht an die Vereinbarungen. Nun wurde er von der Agentur auf insgesamt 80.000 Euro verklagt!

Für das New Yorker Unternehmen PR Consulting sollte das Male-Model eigentlich eine neue Kamera-Brille von Snapchat bewerben. Hierzu sollte der "Grown-ish"-Darsteller drei Beiträge in seiner Instagram-Story sowie einen Post in seinem Feed veröffentlichen und sich zusätzlich während der Fashion Week in Mailand oder Paris mit dem High-Tech-Accessoire fotografieren lassen. Das berichtete nun das amerikanische Boulevardmagazin Variety. Doch stattdessen habe Luka nur zwei Beiträge auf der Plattform veröffentlicht. Außerdem habe er die Fotos auch nicht wie besprochen vorab von der Firma absegnen lassen.

Die Folge: Eigentlich hätte Luka eine Gage von umgerechnet rund 52.000 Euro für den Job erhalten – doch nun wird ein Gericht entscheiden, ob das Werbegesicht womöglich selbst zur Kasse gebeten wird. Wenn es nach den Klägern geht, soll der New Yorker zusätzlich zu den knapp 40.000 Euro, die er bereits vorab erhalten hatte, auch noch eine Schadenersatzzahlung in Höhe von weiteren 40.000 Euro leisten.

Kourtney Kardashian und Luka SabbatSplash News
Kourtney Kardashian und Luka Sabbat
Kourtney Kardashian und Luka Sabbat in Los AngelesBG020/Bauergriffin.com / MEGA
Kourtney Kardashian und Luka Sabbat in Los Angeles
Luka Sabbat bei der Ugg: 40 Years' Anniversary Celebration in Los AngelesGetty Images
Luka Sabbat bei der Ugg: 40 Years' Anniversary Celebration in Los Angeles
Findet ihr die Forderungen der Firma gerechtfertigt?470 Stimmen
332
Ja, immerhin hat er sich nicht an die Abmachung gehalten!
138
Nein, das ist echt etwas übertrieben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de