Große Empörung bei den Fans von Owen Wilson (49)! Im Oktober hatte der Schauspieler eigentlich für zuckersüße Schlagzeilen gesorgt: Er und seine Langzeit-Affäre Varunie Vongsvirates wurden Eltern einer Tochter. Doch auf gemeinsame Pics von der frischgebackenen Familie wartete die Öffentlichkeit vergeblich. Kein Wunder – denn in Vaterfreuden scheint der "Marley & Ich"-Star offenbar nicht gerade zu schwelgen: Angeblich will Owen die kleine Lyla nicht einmal sehen!

Wie US Weekly berichtete, soll der 49-Jährige seine On-Off-Freundin Varunie bereits während der Schwangerschaft im Stich gelassen haben. Und als die kleine Lyla schließlich auf die Welt kam, habe er keinerlei Anstalten gemacht, seiner Tochter und ihrer Mutter einen Besuch abzustatten. Vor Gericht soll Owen sogar angegeben haben, dass er auch in Zukunft jeglichen Kontakt zu seinem Kind vermeiden wolle. "Er will sie nicht besuchen und lehnt auch das Sorgerecht ab", zitierte das US-Magazin eine anonyme Quelle. Dabei soll ihm der kleine Sonnenschein wie aus dem Gesicht geschnitten sein. "Das Baby sieht genauso aus wie Owen. Es hat helle Haut, blonde Haare und blaue Augen", plauderte der Insider weiter aus.

Das Verhältnis zwischen Varunie und Owen soll bereits in den vergangenen fünf Jahren schwierig und durchwachsen gewesen sein. Als Varunie dem Schauspieler von ihrer Schwangerschaft erzählte, ließ er offenbar zunächst einen Vaterschaftstest machen, um sicher zu sein, dass er der Vater des Babys ist. Lyla ist nicht das erste Kind des Hollywood-Stars: Owen hat zwei Söhne aus zwei früheren Beziehungen – um sie soll sich der 49-Jährige allerdings hingebungsvoll kümmern.

Owen Wilson auf der "Wonder"-PremiereRich Fury/Getty Images
Owen Wilson auf der "Wonder"-Premiere
Owen Wilson, Hollywood-SchauspielerSean Gardner/Getty Images
Owen Wilson, Hollywood-Schauspieler
Owen Wilson auf der "Cars 3"-PremiereFayesVision/WENN.com
Owen Wilson auf der "Cars 3"-Premiere
Glaubt ihr, Owen ist wirklich ein Rabenvater?952 Stimmen
472
Ja, das kann ich mir gut vorstellen!
480
Nein, das glaube ich einfach nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de