Durch die MTV-Sendung Jackass erlangte Bam Margera (32) internationale Bekanntheit und hat sich einen Namen gemacht, mit dem man Witz, Skurrilitäten, aber auch waghalsige Manöver verbindet.

Nicht selten begab er sich während der Dreharbeiten in Lebensgefahr und tat dies zumeist mit einem verschmitzten Lächeln ab. Doch nicht nur vor den TV-Kameras sucht Margera stets den absoluten Adrenalinkick, auch privat lässt er nichts unversucht, wenn es um die Überschreitungen von Grenzen geht. Wie TMZ aktuell berichtet, ist Bam von einer knapp 100 Meter hohen Klippe gestürzt. In einem Kajak wollte er gemeinsam mit einem Freund, Profi-Kajaker Steve Fisher, einen Wasserfall in Oregon herunterfahren, was jedoch nicht erfolgreich war. Offenbar geriet das kleine Boot ins Straucheln und fiel einfach ins Leere. Wenige Stunden später twitterte Bam ein Bild von sich selbst, das ihn in einem Krankenhausbett liegend zeigt – ziemlich demoliert. Zwar hebt er den Daumen, eine Geste, die Wohlbefinden suggerieren soll, doch sein Gesichtsausdruck spricht eine andere Sprache. „Jetzt auch noch eine Operation, nachdem ich 100 Meter mit dem Kajak gefallen bin“, steht unter dem besorgniserregenden Foto.

Offenbar hat sich Bam mehrere Knochen gebrochen und muss deshalb eine Weile im Krankenhaus bleiben. Das wird ihm jedoch mit Sicherheit keine Lehre gewesen sein, schließlich hält Bam von gefährlichen Stunts nichts ab – noch nicht einmal die schweren Verletzungen, mit denen er aktuell zu kämpfen hat.

Bam MargeraPhotobucket/ Bam Margera
Bam Margera
Bam MargeraPhotobucket/ Bam Margera
Bam Margera
Bam MargeraWENN/Fayes Vision
Bam Margera


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de